Dienstag, 14. Januar 2014

Hochzeitskarte basteln

Here comes the bride!

Nicht ich. Aber eine Freundin von mir hat am 14.1.14 geheiratet. Welch klangvolles Datum! Als Überraschung sollten alle Hochzeitsgäste einen Gästebucheintrag mit netten Worten und einem Foto gestalten. Mein Bastelherz schlug natürlich sofort höher und ich machte mich auf die Suche nach einer besonderen Idee. 
Es gibt viele hübsche Karten, es war aber keine wie diese eine. Ich stiess  auf Jessis fantastischen Blog. So hatte ich mir das vorgestellt! Ihre Hochzeitskarte nahm ich nicht als Inspiration, nein, ich setzte sie gleich eins zu eins um. Ich wüsste nicht, was ich daran ändern sollte, hatte Jessis Karte also nichts hinzuzufügen. Da sie euch ebenso entzücken könnte wie mich, teile ich meine Version gerne mit euch.

































Süss, oder?

Und so geht's:

Aus Tonpapier die folgenden Dinge ausschneiden und die Karte falten.


Beim Falten sollte eine Seite etwas breiter sein als die andere. 


Brautkleid und Jacket aufkleben. Das Brautkleid allenfalls mit Schleifchen oder Glitzersteinen verzieren. Ich verwendetet für das Kleid einfaches Zeichnungspapier. Strukturiertes Papier wäre sicherlich auch sehr schön.


Die Karte aufklappen und mit herzlichen Worten versehen.


Wer weiss, vielleicht sieht so eure nächste Hochzeitskarte aus.
Tamtamtamtam.... 

Herzlichst

Kommentare:

  1. Oh sehr schön! Ich habe letztens auch erst Hochzeitskarten gebastelt. Die Saison geht ja los :-) LG

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp, hab sie letzte Woche für eine türkische Hochzeit gebastelt...große Geschenke, die lustig verpackt sind, gibt es nämlich bei so einer Hochzeit nicht. Da musste eine schöne Karte her :)
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die schöne Karte. Ich war am letztem Wochenende auf einer Hochzeit eingeladen und habe hierfür diese schöne Hochzeitskarte gebastelt. Das Beste war, dass sie ganz schnell zu basteln war und ich alles im dafür im Haus hatte - sehr praktisch :)
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße, Birte

    AntwortenLöschen