Sonntag, 19. November 2017

Schlüsselbrett DIY

Regenbogen und String Art


Mit einer meiner letzten Klassen erstellte ich im Werken String-Art-Buchstaben. {Hier geht's zum Post.} Die Arbeit gefiel mir damals so gut und auch mit meiner jetzigen Klasse wollte ich das Hämmern und Nageln anhand eines String Art Bildes üben. 
Dieses Mal sollten es keine Buchstaben werden und als ich den Post bei Sunshine and Munchkins sah wusste ich, so einen Regenbogen werden wir auch machen. Mit einem Unterschied: bei uns wird es ein farbenfrohes Schlüsselbrett. 
Gesagt, getan.


Und so geht's:

Um das Schlüsselbrett zu erstellen, benötigt ihr Nägel (1.8 x 35), Holzbrett (unseres ist so gross wie ein A4 Papier), Hakenschrauben, Wolle.


Es wird laut ;). Daher lagen optional Ohrenschützer für die Kinder bereit.

Zuerst sucht ihr euch ein Motiv aus, druckt es auf Papier und klebt das Papier mit Klebestreifen gut am Holzbrett fest. Um es meinen 1. Klässlern einfacher zu machen, zeichnete ich mit einem roten Stift ein, wo jeweils ein Nagel gesetzt werden soll. Grössere Kinder können das problemlos selber machen.


Nun wird gehämmert. 


Die Nägel sollten möglichst gerade in das Holzbrett gehämmert werden. Anfangs ist das nicht ganz einfach ;). Aber auch wenn die Nägel teilweise krumm und schief sind, der Regenbogen wird trotzdem schön.



Jetzt wird das Papier entfernt und die Wolle kommt zum Einsatz.

Für mich war dies der stressigste Teil, da meine Ersties noch nicht selber knöpfen können ;). 

Ihr müsst die Wolle am ersten Nagel festknoten. Danach empfiehlt es sich, die Wolle einmal bei allen Nägeln vorbeizuziehen. Dadurch entsteht ein "Weg" und die Kinder erkennen leichter, zwischen welchen Nägeln sie die Wolle entlangführen müssen. Zu Beginn half ich den Kindern dabei, nach rund zwei Beispielen konnten sie den "Weg" selber machen. 


Sobald die Wolle wieder beim Ausgangspunkt angekommen ist, werden beide Enden miteinander verknotet.


Wir haben erst den Regenbogen verziert.


Und erst dann die Wolken ergänzt. 


Das fertige Bild wurde dann im Werkbank eingespannt, mit einem Handbohrer bohrten die Kinder die Löcher und drehten die Hakenschrauben ein. 




Und fertig ist das Schlüsselbrett!







Das Schlüsselbrett ist übrigens auch ein ganz wunderbares Weihnachtsgeschenk. 

Wie gefällt euch unser String-Art-Regenbogen?

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!


Kommentare:

  1. Das ist ja der Hammer! Ich glaube, ich muss dringend mal zum Baumarkt und shoppen gehen! Sowas möchte ich auch machen.
    Toll, dass du solche coolen Sachen für deine Kids und uns vorstellst!
    LG, Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja
      Haha! Im wahrsten Sinne des Wortes ;). Viel Spass dabei!
      Dankeschön! Es ist mir eine grosse Freude!
      LG Alessandra

      Löschen
  2. Klasse gemacht! Das Brett sieht super aus, und die Kinder können gut was lernen.

    Liebe Grüße -
    Heidi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi
      Danke! Die Kinder waren auch echt stolz.

      Liebe Grüsse
      Alessandra

      Löschen
  3. Das ist eine sehr schöne Idee! Wunderbar finde ich auch den praktischen Nutzen als Schlüsselbrett! Ganz bestimmt werde ich so ein Brett mit meiner Klasse ebenfalls angehen,
    vielen Dank und viele Grüße von Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anita!

      Dankeschön :). Eine Mama hat heute gesagt, sie haben das Brett schon im Einsatz. Die Mädels hängen dort ihre Ketten dran. Auch eine gute Idee.

      Viel Freude beim Nachbasteln!
      Liebe Grüsse
      Alessandra

      Löschen
  4. Echt spitze eure Schlüsselbretter! Auch ein tolles Weihnachtsgeschenk für die Eltern. Würde ich gerne nachmachend! Danke fürs Teilen! Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit dem Weihnachtsgeschenk ist mir nur zu spät eingefallen ;). Jetzt sind sie bereits fertig. Hihi.
      Liebe Grüsse

      Alessandra

      Löschen
  5. Hast du die Bretter im Baumarkt zuschneiden lassen? Oder wo hast du die hergezaubert? Und was sind die Materialkosten ca. für Bretter und Nägel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne

      Genau. Das haben die dort kostenlos gemacht. Ich habe ein Brett, das 1.20 lang ist in vier Teile schneiden lassen. Das grosse Brett war günstig, rund 5 Franken. Nägel habe ich in einer grossen Packung gekauft... die kostete max. 10 Franken und die Nägel reichen locker aus. Das Teuerste waren die Aufhänger ;). Ansonsten ist das eine echt günstige und wirkungsvolle Arbeit.

      Löschen
  6. Das ist ja eine tolle Idee! Danke, dass du sie mit uns teilst! Wenn ich wieder Werken unterrichten darf, werde ich das ganz bestimmt umsetzen!

    AntwortenLöschen