Montag, 20. März 2017

Osterbild Küken

Guck mal, wer da guckt!

Habe ich euch schon gesagt, dass ich den Frühling liebe? Nichts gegen den Winter, der hat ja auch seinen Reiz. Aber der Frühling... es wird wärmer, die Tage werden länger, die Landschaft wird immer bunter... herrlich!

Und was wäre der Frühling ohne Ostern. Ich bin auch ein grosser Oster-Fan. Wobei sich meine Begeisterung zugegeben in erster Linie auf die bunte Dekoration, die Schoko-Hasen und das Suchen und Verstecken von Osternestern beschränkt.

Im Netz entdeckte ich ein ganz besonders niedliches Küken-Bild und natürlich musste ich es gleich selber mit meinen Lieben ausprobieren. 


Und so geht's:

Die Kinder zeichnen die Umrisse eines Kükens auf ein weisses Blatt und malen das Küken gelb an. 
Dabei geht es nicht darum ein möglichst realistisches Küken zu zeichnen. Das Küken guckt neugierig und fröhlich zwischen den Grashalmen hervor. 
Es ist frisch geschlüpft und trägt auf seinem Kopf noch immer die Eierschale. Ja, es sitzt sogar  noch in seinem Ei. 

Das Ei wird auf ein separates Blatt Papier gezeichnet und ausgeschnitten. 

Der Hintergrund unseres Küken-Bildes ist blau. Wir verwendeten dazu Wasserfarben. Aber natürlich ist auch ein anderer Hintergrund durchaus denkbar.

Wenn alles getrocknet ist, wird das Küken samt Schale auf den Hintergrund geklebt. Niedliche Augen und ein frecher Schnabel geben dem Küken seinen ganz persönlichen Touch.

Wir klebten Ostergras auf das Bild. Ihr könntet die Grashalme aber ebenso gut aus Papier selber ausschneiden oder mit Farben direkt auf das Bild malen.







Die fröhlichen Küken hingen letztes Jahr in unserem Flur und begrüssten unsere Besucher. 

Die Kinder waren hin und weg von ihren Küken und die meisten erhielten übrigens auch einen Namen. Fipsig, Tschiiini, Tommy, Tim, Frez und noch viele mehr. :)

Derzeit basteln wir an unserem Osternest. Wisst ihr schon, wie euer Osternest aussehen wird?
Geniesst eure Woche!
Ich danke euch für euren Besuch.

Herzliche Grüsse aus der schönen Schweiz

Kommentare: