Mittwoch, 30. September 2015

2 Jahre Klassenkunst

Happy Birthday

Die ganze letzte Woche habe ich daran gedacht und beflügelt von meinen Ferien (die am Montag starteten) habe ich es GESTERN dennoch vergessen. Tstststsss.... 

Trotzdem feiere ich heute und stosse auf 

2 Jahre Klassenkunst 

an. 

Ich möchte aber nicht nur auf den Blog, sondern auch auf euch anstossen. Klassenkunst entstand einfach so aus Spass an einem Sonntagnachmittag. Dank euch wurden daraus zwei Jahre voller Freude und noch mehr Spass!

Ich danke euch von Herzen für die vielen netten E-Mails und Kommentare.
Für die Fotos und Bastelvorschläge.
Für die täglichen Besuche.
Und für den Respekt, den ihr mir und Klassenkunst entgegenbringt.

Auf ein weiteres spannendes, kreatives, fröhliches und inspirierendes Jahr!

Herzliche Grüsse

Alessnadra

Dienstag, 22. September 2015

Namensbilder basteln

Darf ich vorstellen?

Meine 1. Klässler!

Vor zwei Jahren bastelte ich mit meinen damaligen 1. Klässlern (und heutigen 3. Klässlern!) diese hübschen Namensbilder aus Seidenpapier. In diesem Jahr änderte ich die Idee etwas ab und verwendete statt Seiden- ganz gewöhnliches Buntpapier und statt Papierkügelchen, einfache Schnipsel {ähnlich wie hier}.



Die Idee, dass alle Namen als Dekoration im Gang hängen finde ich nach wie vor toll und auch meine 1. Klässler sind richtig stolz darauf.

Uhu schickte mir vor einigen Wochen ein grosses Paket mit Klebestiften gratis zum Testen. Auf den Klebestiften sind Minions abgedruckt. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie "cool", "mega" oder "booooah" meine Schulkinder die Leimstifte fanden ;). Minions sins ja noch immer voll IN! Den Test haben alle Klebestifte übrigens bestanden. 



Es wurde also fleissig gerissen und geklebt. Die Namen der Kinder schrieb ich übrigens vor. 




Und so sieht das bei uns aus.







Herzliche Grüsse an euch alle!

Sonntag, 6. September 2015

Startschuss

Und los geht's!

Wow! Morgen starten wir bereits in unsere dritte Schulwoche! Wie die Zeit vergeht.... Morgen sind somit auch die Sommerferien meines kleinen Cousins offiziell beendet. Er ist nun ein stolzer 2. Klässler und gehört jetzt übrigens auch nicht mehr zu den KLEINEN ;).

Allen, die morgen in ein neues Schuljahr starten wünsche ich einen tollen, erlebnisreichen, fröhlichen, bunten und nicht zu anstrengenden 1. Schultag! 

Dieses Bild fand ich im Internet. Es zeigt eine dekorierte amerikanische Schulzimmertür. Einfach KLASSE! Je länger ich es betrachte, desto besser gefällt es mir. Das würde doch hervorragend zu einer fröhlichen, grünen Tür passen, oder? ;)))

"Wo unser Abenteuer beginnt"


Geniesst euer neues Abenteuer mit eurer Klasse und habt vor allem viel Spass!

Kalender basteln

Was? Wie? Wo?

Ich werde immer wieder gefragt wie ich die "Hand in Hand durchs Jahr" Kalender meiner 2. Klässler erstellte, welche Maschine ich dazu verwendete und mit welcher Kalendervorlage ich arbeitete.

Die Vorlage meiner Kalender nahm ich von Kalenderpedia. Ich entschied mich für eine Wordvorlage, die ich mit meiner eigenen Schrift und ein paar kleinen Veränderungen für uns anpasste. 

Um die Kalender zu stanzen verwendete ich dieses Drahtbindegerät. 

Ein anderes Gerät, auch eines für Plastikbinderücken ginge natürlich auch. Kalenderaufhänger verwendete ich nicht, da ich keine Daumenlochstanze besitze. Die Erfahrung hat gezeigt, es geht auch ohne.


Das Stanzen der Kalender übernahm ich. Sobald man den Bogen mal raus hat, geht das eigentlich ganz zügig.


Verregnete Grüsse an euch alle!

Samstag, 5. September 2015

Hand in Hand durchs Jahr: August

Strahlende Sonnenblumen


Uuuund weiter geht es mit meiner Reihe "Hand in Hand durchs Jahr". Heute mit dem Monat August.

Der August stellt eine Sonnenblume dar. 


Dazu wurde die Hand auf ein gelbes Blatt Papier gelegt, mit einem Bleistift umrandet und anschliessend ausgeschnitten. Die ausgeschnittenen Hände werden dann kreisförmig angeordnet und wenn nötig noch etwas gekürzt. Ein schwarzer oder brauner Kreis in der Mitte komplettiert die Sonnenblume. Optional könnten Sonnenblumen-Kerne aufgeklebt oder gezeichnet werden. Heute würde ich zudem einen blauen Hintergrund wählen.





Statt einer Sonnenblume kann aus den gelben Händen auch eine Sonne gebastelt werden. Statt eines schwarzen Kreises würde ein gelber Kreis aufgeklebt und mit einem niedlichen Gesicht verziert werden.

Ich wünsche euch einen angenehmen Samstag!
Herzliche Grüsse


Donnerstag, 3. September 2015

Ein Buchtipp


Zu viel Kleber!

Vielleicht geht es euch so wie mir. Wenn nicht, dann mache vermutlich ich etwas falsch. 
Ich liebe es mit meiner Rasselbande (ja,zum jetzigen Zeitpunkt passt der Begriff perfekt) zu basteln und zu gestalten. Und natürlich wird in diesem Zusammenhang auch geklebt. Meine Klebeunterlage kommt zum Einsatz und zu Beginn des Schuljahres zeige ich den Kindern jeweils wie geklebt werden sollte. Nicht zu viel Kleber, man treffe bitte die Klebefläche und nicht den Tisch und man drehe den Klebestift bitte nicht bis gaaaaanz oben auf. Tja, so der Plan ;). Häufig benutzen die Kinder zu viel Kleber..

Auf einem englischen Blog entdeckte ich per Zufall das Buch "Too Much Glue" von Jason Lefebvre. Um den tatsächlichen Inhalt kümmerte ich mich nicht, das Titelbild sprach für sich. In dem Buch würde es bestimmt darum gehen, dass dieser Junge immer zu viel Kleber nimmt und am Ende des Buches lernt wie viel Kleber geeignet ist und wie man einen Klebestift fachmännisch einsetzt. 
Tatsächlich gibt es das Buch auch auf Deutsch {Amazon}. Juhu! Als ich das Buch dann bekam war ich erstaunt: die Geschichte war nicht ganz wie erwartet. Was heisst nicht ganz? Sie war komplett anders. 

 {Source}
Na ja, jetzt wo das Buch schon mal da war konnte ich es meinen 1. Klässlern auch vorlesen. Auch wenn ich mir von der Geschichte etwas anderes erhofft hatte.
Was soll ich sagen, sie liebten die Geschichte und den kleinen Jungen Matty. Anschliessend fantasierten sie, was sie alles aus Kleber basteln könnten. Plötzlich meinte ein Junge: "Aber man muss trotzdem aufpassen wie viel Leim man nimmt. Sonst klebt man sich auch noch am Pult fest. So wie Matty!"

Stellt euch vor (die Geschichte las ich in der ersten Schulwoche vor): seither gehen (fast) alle Kinder sehr sorgsam mit ihrem Klebestift um. Wenn ein Kind doch mal über die "Leim"-Stränge schiesst ermahnt es bestimmt ein anderes Kind: "Denk an Matty"  -  "Oh, stimmt." 
Die Kinder benutzen weder zu viel, noch zu wenig Kleber. So schnell hat das noch nie geklappt! Ob das am Buch oder an der Klasse liegt, ich weiss es nicht. Jedenfalls freue ich mich!

Manchmal fügt sich dann eben doch alles und manchmal ergeben sich die Dinge von ganz alleine.
Ich hoffe der Erfolg an der Klebefront bleibt.
Meine anfänglichen Zweifel waren ganz umsonst. 
Wenn ihr also auf der Suche nach einem lustigen Vorlesebuch seid, kann ich euch dieses empfehlen.

Liebe Grüsse aus der Schweiz

Dienstag, 1. September 2015

Die Einmaleinsvögel


Hervorgekramt...

... habe ich auf euren Wunsch die Einmaleinsvögel. Eine meiner Freundinnen bastelte die fröhlichen Vögel mit ihren 2. Klässlern. Von ihr habe ich auch die Idee. Da in meinem Fall das Thema "Monster" etwas besser passte, entschied ich mich für Einmaleinsmonster. Wobei ich die Vögel MINDESTENS genauso toll finde. Vielleicht nächstes Jahr ;).


Falls ihr eine Froschklasse habt wäre das ebenfalls eine hübsche Idee. {Link}


Bei einer Eulenklasse bietet sich diese Version an. {Link}


Das Schubladensystem bleibt jeweils dasselbe. Nur die Dekoration ist anders.

Viel Freude beim Nachbasteln!