Donnerstag, 26. März 2015

Basteln zu Ostern

Wer versteckt sich denn da?

Heute möchte ich mit euch eine weitere Oster-Bastel-Idee teilen. 


Und so geht's:

Um die Karotten zu malen benötigten wir nur die Farben Gelb und Orange. Und genügend Wasser, damit schöne und nicht zu harte Übergänge entstehen.





Während die Farbe trocknet, kann mit dem Häschen begonnen werden. Dazu bekamen meine Kinder keine Schablone. Die Häschen wurden von Hand gezeichnet, was sie viel individueller und überhaupt erst besonders macht.


Und hier ein fertiges Beispiel:


Wasserfarben trocknen schön schnell und kaum ist das Häschen fertig, kann auch schon an der Karotte weitergearbeitet werden. Dazu muss das grosse A3-Papier erst einmal in die Form einer schmackhaften Karotten gebracht werden.


Mit ein bisschen Grünzeug (Krepppapier) ergänzt, sieht sie doch schon ganz ansehnlich aus.



Nun wird der Hasenkopf von hinten angeklebt. Halbkreise dienen als Hasenpfoten, die die Karotte festhalten.




Alle Hasen hängte ich mit einer hübschen Deko-Klammer an einen langen Faden. Sie hängen gegenüber von unserer Garderobe und bilden daher das tägliche Empfangskomitee. Niedlich!





Der ein oder andere Hase würde vielleicht auch als Hamster durchgehen :). Ich finde sie einfach alle super! Meinen Kinder gefallen sie ebenfalls "totaaaal gut" und sie finden die Grösse der Hasen "echt cool"!

Viel Spass beim Basteln!

Montag, 23. März 2015

Hand in Hand durchs Jahr: April

Ein Hase! Was sonst?

Unser April-Bild ist natürlich ein Osterhase. Ein kleiner niedlicher Osterhase.

Um den Hasen zu drucken, werden Handfläche, Zeige- und Ringfinger mit brauner oder weisser (oder ...) Farbe bemalt. Alle anderen Finger bleiben farblos.


Sobald die Farbe getrocknet ist, kann das Gesicht des Hasens ergänzt werden. Wir wählten einen einfachen grauen Hintergrund. Natürlich könnte der Hase auch auf einer grünen Wiese umherhoppeln oder von bunten Ostereiern umgeben sein.

Hier sind ein paar flotte Kinder-Beispiele. Mir fällt erst jetzt auf, dass sie alle keine Schnurrhaare haben. Huch! :)





Oder wie wäre es mit einer ganzen Hasen-Familie? :)
Herzliche Grüsse!

Samstag, 21. März 2015

Hand in Hand durchs Jahr: März

Frosch im Teich


Die Kalender-Reihe geht mit dem Monat März in die nächste Runde. Morgen folgt dann schon der April. Der wird nämlich "osterlich". Ostern steht ja quasi schon vor der Tür und diese Idee könnt ihr vielleicht auch sonst ganz gut gebrauchen.

Für den März wählte ich einen Frosch aus. Weil wir eine Froschklasse sind, darf ein Frosch einfach nicht fehlen. Ausserdem sind Frösche einfach süss!


Und so wird's gemacht:
Den Hintergrund mit blauer Farbe anmalen oder blaues Tonpapier wählen. Je nachdem wie aufwändig das Bild werden soll.
Das Blatt, auf dem der Frosch sitzt, kann ebenfalls grün angemalt oder aus grünem Tonpapier erstellt werden. Die Schablone des Blattes erstellte ich mit Hilfe dieser Vorlage
Sobald alles getrocknet ist, wird das grüne Blatt auf den blauen Hintergrund geklebt. 
Um den Frosch zu drucken müssen die Handfläche und die Finger grün angemalt werden.


Die kleine Fliege wurde mit den Fingern gestempelt.

Die grossen Glubschaugen des Frosches haben wir aus Papier erstellt. Als Vorlage nahmen wir den Deckel eines Klebestiftes.

Mt einem dünnen Filzstift wird nun nur noch der Froschmund gezeichnet. Und fertig ist der März!








Herzliche Grüsse aus der Schweiz!