Dienstag, 5. Mai 2015

Geht es nur mir so?

Ach, die wollen ja noch!

Heute nahm ich an einer interessanten Führung in einer bekannten Schokoladenfabrik teil. Zu probieren gab's genug und ich glaube wir haben alle unseren Schokoladenbedarf vorerst gedeckt.

Unter den Teilnehmenden waren auch Leute, die ich bisher nicht kannte. Und wie es eben so ist, man kommt ins Gespräch, ein bisschen Smalltalk hier und etwas dort. Irgendwann kommt dann die Frage: "Und was machst du so?" Damit ist gemeint "Und, was arbeitest du?"

Es ist egal ob ich mich gerade an einer Schoko-Führung oder einem Geburtstag oder sonst wo befinde. Auf meine Antwort "Ich bin Lehrerin" folgen jeweils zwei mögliche Reaktionen.

Entweder...
folgt darauf ein langes "Ahaaaaaaa...." oder "Ouuuuukeeeey". Manchmal in einer Tonlage, die ich nicht so ganz deuten kann ;). Viele können sich dann ein "Es muss schön sein, so viele Ferien zu haben" (oder in der Art) nicht verkneifen. Aber hey, das Ferien-Thema lässt mich nun wirklich kalt :).

Oder...
mein Gegenüber findet das an sich ganz spannend "könnte das aber nicht". Diese Person spricht die Ferien meist gar nicht erst an :).

Oder...
mein Gegenüber ist ebenfalls Lehrer/in. Dann wird es brenzlig und das Thema des Abends ist beschlossene Sache... :-/


Aber...
alle fragen sie nach der Schulstufe, die ich unterrichte. 

Mir ist meistens schon klar wie das endet, wenn ich sage: "Unterstufe. Also 1. und 2. Klasse. Momentan habe ich eine 2. Klasse."

Ungelogen, die Reaktionen darauf sind eigentlich immer identisch. Sie lauten ungefähr wie folgt:

"Ahh, die Kleeeinen! Ja die wollen ja noch!"
"Ach ja, in dem Alter da kann man sie noch packen!"
"Ja, die sind ja noch motiviert und machen was du sagst."
"Ach, die sind ja noch sooo süss und leicht zu haben."

Ja, auch meine heutige Gesprächspartnerin fand: "Ach ja, die wollen ja noch! Da kannst du bestimmt machen was du willst und sie finden alles einfach toll."

Versteht mich nicht falsch. Ich LIEBE meine Klasse. Die Kinder sind echt toll und ich verspüre bereits jetzt einen kleinen Abschiedsschmerz ;). Und ja, sie sind süss, machen gut mit und bemühen sich sehr. Und ja, wenn ich total begeistert von etwas bin, dann kann ich die meisten in  mein Boot der Begeisterung holen. 

Aber mal ehrlich: von nichts kommt nichts. Oder? 
Und manchmal, aber nur manchmal, da nerven mich diese Antworten. Meistens muss ich schmunzeln und bin stolz auf mich, dass meine hellseherischen Fähigkeiten mich auch in diesem Gespräch nicht im Stich gelassen haben ;). 

Geht es nur mir so?


Kommentare:

  1. Hallihallo!

    Also ich muss sagen, dass ich bisher (und ich bin erst 1,5 Jahre dabei und noch im Ref.) auch verschiedenste Reaktionen erhalten habe.
    Die Frage nach der konkreten Schulstufe und so ausdifferenzierte Antworten diesbezüglich gab es nicht - meist "reicht" die Antwort, dass ich in der Grundschule arbeite, für eine eindeutige Reaktion. ... und die ist in letzter Zeit eher: oh, da hast du es nicht einfach, die Kinder werden ja immer schlimmer und hören nicht mehr heutzutage!
    Wahrlich auch eine sehr beschränkte Einstellung, mich aber insofern dennoch positiv stimmend, da eben nicht alles heijapopeia "die hat es ja so einfach" gesehen wird.

    Am "traurigsten" finde ich leider, dass gerade manche Nichtlehrer-Freunde, die durch die regelmäßigen Erzählungen eigtl. am meisten Einblick in die Tätigkeit der Lehrer erhalten, die festgefahrendste, alte Meinung haben, nämlich "Du hast ja so viele Ferien und nachmittags frei. Du verdienst ja recht ordentlich. Andere haben stressigere Jobs". Tja...

    viele Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alexandra, jede Wette, es geht nicht nur dir so, sondern nahezu jedem Lehrer/jeder Lehrerin in der GS. Manche dieser Kommentare sind ja auch berechtigt, und viele Leute können sich einfach nicht vorstellen, wie so ein Schulalltag aus der Perspektive der Person "vorne" aussieht. Ich denke immer, die wenigsten meinen es böse. Und wenn Eltern z. B. mal im Unterricht mitwirken, erkennen sie immer an, welche Arbeit auch bei den Kleinen geleistet werden muss. Einen wirklich süßen Satz sagte mal eine Russin zu mir: "Ach, das sind ja alles noch Blümchen." Also, selbst Disteln blühen. Dir noch einen schönen Abend, mach weiter so toll wie bisher und danke! Sissi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Nein, geht mir auch so, kenne diese Antworten und je nach Tageslaune....
    Aber es ist halt so...
    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. >Hallo,
    meine Lieblingsantwort ist: Tauschen würde ich da auf keinen Fall wollen!
    Darauf antworte ich meistens: Ich erinnere daran nochmal. wenn das Thema Ferien wieder aktuell wird. ;-)

    Aber wenn ich ehrlich bin: Es gibt auch keinen Job, mit dem ich tauschen wollte!
    Also, auf zu unseren kleinen Blümchen, die noch biegsam sind. :-)

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    lass dich nicht ärgern.... Meine Antwort, mal mit, mal ohne Augenzwinkern, besonders wenn es um die vielen Ferien geht, "Tja, Intelligenz beginnt halt bei der Berufswahl!" ��
    Gruß Vera

    AntwortenLöschen