Freitag, 2. Mai 2014

Bastelvorlage Uhr

Ach du liebe Zeit!


Valessa postete vor wenigen Tagen eine fantastische Sonnenblumen-Uhr {Anmerkung: die ist ein MUSS für mein Klassenzimmer}. Am Ende meinte sie dann: "Nun muss ich nur noch eine Lösung für das 2Uhr-ist-14-Uhr-Problem finden..."
Eine direkte Lösung für dieses (un)logische Phänomen, sprich Uhrzeit-Problem habe ich nicht. Aber dafür eine Möglichkeit, die Uhrzeit und das "2-Uhr-ist14-Uhr-Phänomen" zu üben.



Mir fehlte eine Musterklammer, also half ich mir mit einer Pinnwandnadel und einem Korken. Natürlich wird die in der Schule durch eine Musterklammer ersetzt :).

Die Uhr besteht aus vier Teilen. Ich druckte sie auf buntes Papier aus. Das finde ich ansprechender. 






Da die Zeiger beweglich sind, kann die Uhrzeit wunderbar selber eingestellt und geübt werden. Durch das Umklappen der eingeschnittenen Teile, kann in der Selbstkontrolle überprüft werden, ob sechs Uhr tatsächlich 18 Uhr ist oder nicht.
Neben der beschrifteten Vorlage, gibt es auch eine Blanko-Vorlage. Hier könnt ihr die Vorlage downloaden.


Ich hoffe euch gefällt die Uhr. 
Viel Spass damit!

Kommentare:

  1. Das ist aber eine gute Idee! Und ehrlich gesagt finde ich auch den Gedanken, die Uhr auf einen Korkuntersetzer zu pinnen, ziemlich genial! Schade, dass es irgendwann nicht mehr hält, weil das Loch ausgeleiert ist, aber es ist schön stabil und sieht gut aus.
    Danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta
      Danke! :) Ich bin übrigens auch überrascht wie gut die Uhr auf dem Korken hält. Die Zeiger lassen sich problemlos verschieben, ohne dass die Nadel sich löst. Wenn nicht jedes Kind eine Uhr bekommt, ist die "Zufallsentdeckung" vielleicht gar nicht so blöd ;).

      Löschen
  2. Wie genial! Ich werde probieren, den oberen Teil mit einem Pappteller zu gestalten, der wölbt sich schon automatisch etwas nach oben.
    Vielen lieben Dank!
    War gerade eben beim IKEA - hab gleich wieder einen Anlass hinzufahren ;)
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit einem Pappteller klappt das auch sehr gut! Dann müssen die Kinder den Kreis nicht selber ausschneiden.. dafür selber abmessen wo, wie tief eingeschnitten werden muss.
      Hat man nicht immer einen Anlass nach IKEA zu fahren? :)

      Löschen
  3. Das ist ja total witzig! Genau diese Uhr habe ich auch gebastelt auf meinem Tisch liegen. In den Osterferien hatte ich da was im Netz entdeckt. Allerdings habe ich Pappteller verwendet, das ist total praktisch! :o) lg *valessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :))) Das ist wirklich witzig! Viel Spass damit ;).

      Löschen
  4. Super Idee :) und danke fürs Teilen!
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für das Vorstellen dieser tollen Idee! Wenn ich die und die Blume von Valessa bastele besteht für den ein oder anderen hoffnungslosen Fall vielleicht doch noch Hoffnung ;-)
    Hat vielleicht auch noch jemand so ein geniale Idee, um Viertel nach, halb und Viertel vor leichter ablesbar zu machen?

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da überlege ich auch schon dauernd... vll zu der Blume noch irgendwas "dran".. rechts ein Bienchen in dem steht... viertel nach und links ein Bienchen in dem steht viertel vor?? Ich suche mal ein Bienchen oder sowas... Schmetti würde ja auch gehen.

      Löschen
  6. bin mit meinen kindern schon sage und schreibe 4 wochen an voller und halber stunde dran...an viertel ist noch gar nicht zu denken :) danke für die tolle idee, auch für die mit dem pappteller!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich mache das immer nur dienstags, weil meine Referendarin da im Studienseminar ist und ich die EINE Mathestunde habe... Das ist gar nicht so schlecht, denn bei einigen Kindern muss sich das manchmal erstmal setzen, was man so macht... habe ich zumindest den Eindruck! Ich glaube an irgendeinem Punkt muss man abbrechen und es erstmal ruhen lassen, ob es nun alle verstanden haben oder nicht. Und dann im nächsten Schuljahr klickt es vll bei den Kindern.
      Ein muss ich wirklich sagen, nervt mich wahnsinnig: Scheinbar gibt es KEINE Eltern mehr, die ihren Kindern die Uhr beibringen. Oder überhaupt eine kaufen. Ich habe die Uhr von meinem Opa gelernt!!! Jaowohl... An irgendeinem Punkt habe ich halt nen Brief für zu Hause gemacht und gesagt, es muss zuhause geübt werden. Weil es mir gereicht hat. Ich hab ja auch noch etwas anderes zu tun in der Schule und kann nicht endlos Zeit in "die Uhr" investieren.

      Löschen
  7. Vielen Dank für diese tolle Uhr! Ich hatte sie am Montag für die Wiederholung der ganzen Stunden in meiner (sehr heterogenen) Klasse dabei. Selbst die schwächeren Schüler hatten ihr Aha-Erlebnis und waren dementsprechend begeistert von dieser Uhr!
    Vielen Dank auch für all die schönen Ideen und Materialien, die Du hier einstellst!
    Viele Grüße von Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anita
      Ich danke dir für deinen Kommentar! Es freut mich riesig, wenn es deiner Klasse geholfen hat. So soll es doch sein :). Wirklich schön! :)

      Löschen
  8. Liebe Alessandra!
    Diese Uhr ist SUPER!! Ich schaffe es nur leider nicht, sie runter zu laden :-( Muss ich mich da erst anmelden? Oder übersehe ich irgendwas???
    Liebe Grüße und Danke für einen Hinweis!?
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin
      Danke! Ja, du müsstest dich anmelden. Sonst geht das nicht. Die Anmeldung ist kostenlos und wenn man das nicht möchte, bekommt man auch keine Newsletter. Ausser einer E-Mail und einem Benutzernamen wollen die nichts wissen. Hier ist der direkte Link zur Anmeldung: https://www.teacherspayteachers.com/Signup/Buyer
      Liebe Grüsse
      Alessandra

      Löschen
  9. Liebe Alessandra,

    danke für deine Uhrenidee :).
    Ich habe zu jeder Uhrzeit noch Bildchen herausgesucht und dazu kleben lassen, damit auch die schwachen Kinder wissen, was man zu welcher Uhrzeit macht.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen